Werte

Tipps zur Vermeidung einer postpartalen Anämie

Tipps zur Vermeidung einer postpartalen Anämie


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Anämie oder Eisenmangel ist eines der häufigsten Probleme während der Schwangerschaft. Wenn Anämie in der Schwangerschaft die schädigen kann BabyentwicklungWir müssen auch die postpartale Anämie berücksichtigen, die die Mutter betrifft.

Nach dem Ausschluss eines Gesundheitsproblems wird eine Anämie durch a verursacht Eisenmangel und das führt uns direkt zum Essen während der Schwangerschaft. Wir haben einige Tipps, um eine postpartale Anämie zu vermeiden.

Nach der Lieferung ist es ganz normal, dass Sie körperlich erschöpft sind. Sicherlich werden Sie auch eine geistige Müdigkeit bemerken und Sie werden glauben, dass Ihnen die Kraft fehlt, Verantwortung für alles zu übernehmen, was Sie vor sich haben. Müdigkeit nach der Geburt allein ist kein Zeichen von Anämie, weil Baby Ankunft Auspuffanlagen, wie Sie sie sich nie vorgestellt haben.

Aber wenn diese Erschöpfung, die Sie fühlen, diese Schläfrigkeit und diese fast Unfähigkeit, etwas zu tun, von Blässe, Kopfschmerzen, Schwindel oder Krämpfen in den Beinen begleitet wird, ist es besser, dass Sie Ihren Arzt konsultieren, falls es ein Problem ist postpartale Anämie.

1. Ärztliche Untersuchungen: Eine postpartale Anämie wird im Voraus verhindert, indem Sie in allen Stadien der Schwangerschaft und nach der Schwangerschaft auf sich selbst aufpassen medizinische Untersuchungen das versichert Ihnen, dass alles in Bezug auf Ihre Gesundheit und die Gesundheit des Babys gut läuft.

2. Ausgewogene Ernährung: Der wichtigste vorbeugende Faktor bei der Vermeidung einer postpartalen Anämie ist a ausgewogene Ernährung und gesund, das alle Vitamine und Nährstoffe enthält.

3. Erhöhen Sie Ihre Eisenaufnahme in Pillen: Es tut nicht weh, die Eisenaufnahme während der Schwangerschaft zu erhöhen, besonders danach zweites Viertel, weil Sie im Moment der Lieferung viel Blut verlieren.

4. Eisenreiche Lebensmittel: Versuchen Sie zu konsumieren Während der Schwangerschaft Eisenreiche Lebensmittel wie Spinat, Mangold, Trauben, Sojabohnen, Linsen, Eigelb und Fisch. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Ihre Eisenmengen im Körper bis zum Zeitpunkt der Lieferung erhalten bleiben.

5. Mehr Vitamin C: Zusätzlich zum Verzehr eisenreicher Lebensmittel sollten Sie mehr Vitamin C einnehmen, das für die Aufnahme von Eisen verantwortlich ist. Zitrusfrüchte, Erdbeeren, Kiwis oder Paprika sollten während der Schwangerschaft nicht in Ihrer Ernährung fehlen.

Laura Velez. Herausgeber unserer Website

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Tipps zur Vermeidung einer postpartalen Anämie, in der Kategorie Postpartum vor Ort.


Video: Anämie - Grundlagen und Differenzialdiagnose für die Heilpraktikerausbildung (Kann 2022).