Werte

Tipps, um die Haut des Babys mit Feuchtigkeit zu versorgen

Tipps, um die Haut des Babys mit Feuchtigkeit zu versorgen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Temperaturänderungen, äußere Einflüsse, Wachstum selbst ... es gibt viele Faktoren, die a Baby haben Haut trocken, daher ist es ratsam zu wissen, wie man es hydratisiert, damit es nicht unangenehm wird.

Obwohl die Feuchtigkeitscreme Es ist eine großartige Option, es gibt andere Arten von Tipps, die ebenfalls empfohlen werden, damit unser Baby eine Dermis in einwandfreiem Zustand hat und nicht austrocknet oder reißt.

1. Vermeiden Sie scharfe Seifen: Seifen, die den pH-Wert der Haut schädigen können, können für die Haut des Babys schädlich sein. Daher müssen Sie bei der Auswahl der Gele, die wir für Babybäder verwenden, immer vorsichtig sein. Neugeborene oder das Baby, das ein paar Monate alt ist. Experten empfehlen neutrale Seifen die nicht parfümiert sind oder zu viel Schaum erzeugen.

2. Vermeiden Sie sehr heiße Bäder: Dass die Temperatur der Badewasser Zu hoch im Winter kann sich negativ auf die Flüssigkeitszufuhr unseres Kindes auswirken. Damit sich die Haut in einwandfreiem Zustand befindet, ist es ratsam, das Badewasser so zu regulieren, dass es warm ist und die Dermis nicht reißt oder austrocknet.

3. Vorsicht vor Sonneneinstrahlung: Bleib lange unter der Sonne Es ist schlecht für die Haut wegen ultravioletter Strahlung, aber auch, weil die Haut nicht mehr hydratisiert ist und leicht austrocknen und sogar Risse bekommen kann. Daher wird empfohlen, dass Babys mit Hüten bedeckt sind, damit die Sonnenstrahlen nicht auf ihre empfindliche Haut gelangen, was zusätzlich zur Dehydrierung zu Verbrennungen führen kann.

4. Sonnencreme ab sechs Monaten: Vor Mitte des Jahres wird eine Bewerbung nicht empfohlen Sonnencreme Für die Kleinen ist es bis dahin besser, das Kind so zu bedecken, dass es nicht ständig dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Der Grund ist, dass Sonnenstrahlung die Haut eines Kindes übermäßig trocknen und reißen kann. Aus diesem Grund können wir ihm im Alter von sechs Monaten ein paar kleine Berührungen Schutzcreme geben, damit die Dermis Verbrenn dich nicht noch austrocknen.

5. Feuchtes Klima: Im Winter kann die Haut von Babys aufgrund der Hitze der Häuser aufgrund der Erwärmung im Winter übermäßig trocken werden. Wenn wir möchten, dass die Haut unseres Babys aufgrund der hohen Temperaturen im Haushalt im Gegensatz zur Kälte auf der Straße nicht austrocknet, ist dies am besten Luftbefeuchter im Haus. Auf diese Weise wird die Umgebung frisch und die Haut des Kindes wird nicht gereizt oder trocken.

6. Pflanzenöle: Ein Mittel, das der Haut des Babys hilft, jederzeit mit Feuchtigkeit versorgt zu werden, ist die Verwendung von Pflanzenöle nach dem Bad. Sobald sie mit milden Seifen aus dem Wasser gekommen sind, können wir ihnen eine angenehme Massage mit Ringelblumen- oder Sesamölen geben, die die Haut beruhigen und die Haut heilen und regenerieren.

7. Baumwollkleidung: Babys Haut ist so zart dass wir auch für Kleidung sehr vorsichtig mit ihren Stoffen sein müssen. Das Tragen von Nicht-Baumwoll-Kleidungsstücken kann Allergien verursachen und machen Sie die Haut sehr trocken. Wenn man bedenkt, dass die Dermis von Babys viel dünner ist als die von Erwachsenen, kann ein Stoff von schlechter Qualität dazu führen, dass die Haut austrocknet, sodass Baumwolle sie in bestem Zustand hält.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Tipps, um die Haut des Babys mit Feuchtigkeit zu versorgen, in der Kategorie Kinderhygiene vor Ort.


Video: Wie du FETTIGE Haut STOPPST! Der einzige Trick, den du kennen musst! (Kann 2022).