Werte

Diuretische Lebensmittel während der Schwangerschaft

Diuretische Lebensmittel während der Schwangerschaft


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Flüssigkeitsretention in der Schwangerschaft betrifft mehr oder weniger fast alle Frauen. Mit fortschreitender Schwangerschaft wird sie vor allem im dritten Trimester tendenziell intensiver und kann nach der Entbindung fortgesetzt werden, bis sich der Körper wieder normalisiert.

Ödeme werden in der Regel verursacht aufgrund von Flüssigkeitsretention und erhöhtem Druck in den Venen, aufgrund des erhöhten Blutvolumens und ist normalerweise schlimmer, wenn Müdigkeit auftritt und wenn die Temperaturen hoch sind. Gibt es Lebensmittel, die dieses Problem lindern?

Die Knöchel sind normalerweise am stärksten betroffen, obwohl Ödeme der Finger, des Gesichts und des unteren Rückens mit einiger Häufigkeit auftreten können. Abgesehen von der Verbesserung der Symptome, sobald sie auftreten, können bestimmte Maßnahmen ergriffen werden, um Flüssigkeitsretention und das Auftreten von Ödemen zu vermeiden oder zumindest zu minimieren.

Andererseits kann aufgrund des Anstiegs des Blutvolumens während der Schwangerschaft das Gleichgewicht zwischen Natrium- und Kaliumspiegel beeinträchtigt werden und somit die Flüssigkeitsretention in den Zellen fördern. Zellen halten durch Osmoregulation einen korrekten Wasserhaushalt aufrecht, dh sie gleichen die Elektrolyte auf beiden Seiten der Zellwand aus. Um dieses Gleichgewicht zu halten, Es ist ratsam, sicherzustellen, dass die Kaliumspiegel angemessen sind und sie sind im Gleichgewicht mit dem Natriumspiegel.

1. Kaliumreiche Lebensmittel: Die Natriumaufnahme verursacht normalerweise keine Probleme, sondern wird normalerweise im Übermaß durchgeführt. Daher ist es zweckmäßig, kaliumreiche Lebensmittel in die Ernährung aufzunehmen. Sie sind reich an Kalium, neben Bananen, Gemüse wie Mangold und Spinat, Rosenkohl oder Kohl, Pilzen im Allgemeinen und Kartoffeln.

2. Gemüse: Einige Lebensmittel fördern die Nierenfunktion und können dazu beitragen, Wasser und Abfallprodukte, die sich im Urin ansammeln, zu eliminieren und das Entzündungsrisiko zu verringern. Zu diesen Lebensmitteln gehören Gemüse wie Sellerie, Kürbis, Spargel und grüne Bohnen sowie Blattgemüse wie Spinat und Mangold. Auch Früchte wie Zitrusfrüchte, Trauben, Ananas und alle Apfelsorten. Darüber hinaus haben Knoblauch und Zwiebel auch harntreibende Eigenschaften, so dass sie zu den üblichen Gerichten hinzugefügt werden können.

3. Flüssigkeiten: Die Aufnahme von Flüssigkeiten, insbesondere von Wasser, entweder in natürlicher Form oder in Form von Infusionen, begünstigt den Fluss im Körper und verringert so auch die Retention. Obwohl es widersprüchlich erscheint, dass die Wasseraufnahme diese Funktion hat, liegt dies daran, dass Wasser das Mittel ist, um Abfallprodukte aus Zellen zu entfernen.

4. Vitamin C: Lebensmittel, die reich an Vitamin C und E sind, fördern auch die Beseitigung von Flüssigkeiten oder verringern deren Retention. Sie sind reich an Vitamin C, z. B. Zitrusfrüchten und Erdbeeren sowie einigen Gemüsen wie Brokkoli, Tomaten und Paprika. Vitamin E ist ein fettlösliches Vitamin und kommt in beträchtlichen Mengen in Olivenöl und anderen Pflanzenölen sowie in Nüssen vor.

Obwohl Flüssigkeitsretention im dritten Trimenon der Schwangerschaft unvermeidlich zu sein scheint, kann eine richtige Ernährung dazu beitragen, sie zu reduzieren und sogar ihr Auftreten auf gesunde und natürliche Weise zu verhindern.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Diuretische Lebensmittel während der Schwangerschaft, in der Kategorie Diät - Menüs vor Ort.


Video: Ernährung in der Schwangerschaft (Januar 2023).